Schlagwörter

Guten Morgen, Ihr Lieben!

Heute scheint das hier mal pünktlich was zu werden, obwohl die Große schon seit 5:30 Uhr wach ist. Hier ist immer noch strahlender Sonnenschein und so sitze ich jetzt auf unserem Balkon, höre die Vögel zwitschern und genieße den Sommer. Fast so wie früher, als es noch richtig heiß wurde und man mit den Freundinnen von morgens bis abends auf der Straße, im Garten oder im Freibad verbracht hat… Was für schöne Erinnerungen da gerade wach werden.

Aber genug, schließlich will ich ja aus meinem aktuellen Leben erzählen.

Montag war ich zusammen mit beiden Kindern bei einer weiteren „Schulvorstellung“. Eigentlich haben wir uns schon für eine Schule entschieden und es geht letztlich nur darum, in welchem Gebäude der Schule (ist ein Verbund) unsere Tochter unterrichtet werden soll, dennoch wollte ich mir die Veranstaltung ansehen. Es war, naja, keine besonders gute Werbung für die Schule, der Unterricht hat mir dafür aber sehr gefallen. Danach folgte ein langes Telefonat mit der besten Freundin und nachmittags Turnen für die Große. Auf dem Weg vom Kindergarten zur Turnhalle ist mir aber was ins Auge geflogen, so dass ich am Montag tatsächlich noch bis 18:00 Uhr beim Augenarzt war, weil es sich das Sandkorn inzwischen so gemütlich gemacht hat, dass alle „Hausmittel“ nix mehr geholfen haben.

Dienstag musste ich erst zur Kinderärztin (die Kleine hat eine Allergie gegen die Sonnencreme) und danach haben die beste Freundin und ich einen wunderbaren Tag in der Stadt verbracht. Und zwar mit allem, was dazu gehört: Kaffee trinken, Mittagessen, shoppen…bei herrlichem Wetter. Schade, dass wir das nicht jede Woche machen können, denn dann wären wir schon Mitte des Monats beide ziemlich blank.

Mittwoch und Donnerstag habe ich für die Große Spieltermine verabredet und gestern lief der Tag sehr stressfrei (was ich mir vom heutigen Tag nicht erhoffen darf, leider).

Heute spielen wir wieder DSA und nach den Erfahrungen der letzten Sessions wäre es besser, zumindest das große Kind entweder bei einer Freundin spielen zu lassen, oder ein Kind zu uns einzuladen, denn sie langweilt sich sonst zu Tode. Leider hat beides für heute nicht geklappt und so sehe ich mich schon, wie immer, Kinder bespaßen, statt zu spielen, Essen vorbereiten und nachhher die Reste zusammenkehren… Vielleicht muss das so ein.

Für’s nächste Mal werden wir aber nicht unsere Wohnung anbieten. So viel steht schon mal fest! Dann geben wir nämlich zumindest die Große bei Oma und Opa ab und lassen uns mal von vorne bis hinten bedienen. Jawohl!

Immerhin hatte ich heute schon 15 Minuten für mich (den anderen Post konnte ich nur mit Unterbrechung schreiben). Mehr werden es wohl nicht. Dafür gibt es aber ein tolles Foto. Von 5:15 Uhr. Als hier noch die Chance auf einen Morgen bestand, wie ich ihn mir jeden Morgen erhoffe.

Samstagskaffee 19Vielleicht, irgenwann, so in 10 Jahren…

Habt eine wunderbare Woche!

Advertisements